Aug

2

Es gibt wichtigere Probleme als ein paar „linke Spinner“? Das mag sein, ist aber kein Grund, die Spinner aus den Augen zu verlieren, denn harmloser würden sie dadurch ja nicht werden:

„Der Inlandsgeheimdienst verzeichnet nämlich eine „weiterhin hohe Gewaltbereitschaft und eine niedrige Hemmschwelle“ der Szene, wie es im aktuellen Verfassungsschutzbericht heißt. Zuletzt sei ein „deutlicher Anstieg des Gewaltpotentials“ festzustellen gewesen. Gerade Angriffe auf Repräsentanten des Staates wie etwa Polizisten fänden „weitgehend Akzeptanz“.“

(Quelle: SpOn.de)

Das Netzwerk Terrorismusforschung wird auf dem kommenden Workshop im Oktober selbstverständlich auch das Thema Linksextremismus behandeln. Ich werde mich dort dem Phänomen des linken Antisemitismus (Schwerpunkt: digitale Ausprägungen) widmen und der übernächste Workshop wird sogar noch deutlich weiter gehen und die Themen Linksextremismus und -terrorismus entsprechend umfangreicher beleuchten. Man darf gespannt sein!


Comments

You must be logged in to post a comment.

Mehr Infos über das Buch gibt es hier.