CV [de]

  1. Forschungsschwerpunkte
  2. Disziplinen
  3. Ausgewählte wissenschaftliche Tätigkeiten
  4. Studium
  5. Vorträge, Panels, Podiumsdiskussionen (Auswahl)
  6. Publikationen (Auswahl)
  7. Dozenturen
  8. Gutachter-/Sachverständigentätigkeiten, Expertengremien, Peer Reviews
  9. Kooperationen
  10. Mitgliedschaften (Auswahl)
  11. Interviews, Gespräche, Nennungen (Auswahl)
  12. Weitere Vorhaben (Auswahl)

Univ.-Doz. Dr. phil. Stephan G. Humer
Diplom-Soziologe

Forschungsleiter Arbeitsbereich Internetsoziologie
Digitale Klasse
Universität der Künste Berlin

Forschungsschwerpunkte

- Digitalisierung und Gesellschaft (hier u.a. Gründung des ersten Arbeitsbereichs Internetsoziologie)

- Digitale Sicherheitsforschung (u.a. Verhältnis Freiheit und Sicherheit, “Cyber”-Terrorismus/Extremismus und politische Gewalt sowie organisierte Kriminalität, Open Source Intelligence/Digital Human Intelligence, Social Engineering/Hacking, Surveillance Studies, Privacy und Identität)

Disziplinen

Internetsoziologie, (Sozial-)Psychologie, Medien- und Informationswissenschaften

Ausgewählte wissenschaftliche Tätigkeiten

Forschungsprojektleiter

- Sozio-technische Sicherheitsforschung im BMBF-Projekt “MisPel” [seit 2012 und auf Basis des Forschungsseminars "Networked Systems", welches seit 2006 (Version 1) bzw. 2008 (Version 2) besteht]
- Sozialwissenschaftliche Grundlagenforschung im Berliner Netzwerk Medienabhängigkeit [seit 2012]

Die Projekte sind verortet in der Digitalen Klasse der Universität der Künste Berlin (Klassenleitung: Prof. Joachim Sauter; u.a. drei Studierendenprojekte im Museum of Modern Art New York in 2011, erster Gewinn des CERN-Kunstpreises, vier Gewinner/Auszeichnungen bei ARS Electronica PRIX, jeweils 2008 und 2009)

Vorsitzender Netzwerk Terrorismusforschung e. V.

- Gründungsvorsitzender des eingetragenen Vereins [seit 2013]
- Terrorismus- und Extremismusforschung mit dem Schwerpunkt Digitalisierung [seit 2012]
- Forschung im Bereich Terrorismus/Extremismus und Organisierte Kriminalität [seit 2013]

Andauernde Gastdozenturen

- HMKW Berlin [seit 2014]
- HWR Berlin [seit 2010]
- FH Brandenburg, Studiengang Security Management [seit 2013]

Tätigkeiten in der Vergangenheit

Gastdozenturen an der Freien Universität Berlin [2012/2013], Bucerius Law School [2012] und der Fachhochschule Potsdam [2007 bis 2011] (siehe dazu im Detail den Abschnitt Lehre/Teaching)

Leiter des Digitalisierungslabors, Fachbereich Informationswissenschaften, Fachhochschule Potsdam [2009 bis 2011]

Forschungsprojektleiter “The Guinea Pig. Das Spannungsfeld arbeitsalltäglicher Synchronizität und Effektivität als Extraktions- und Abstraktionsquelle neuer sozialwissenschaftlicher Methoden und Theorien” (zusammen mit GRAFT Architekten) [2010 bis 2012]

Forschungsprojektpartner, DIGAREC (Universität Potsdam, Lehrstuhl Mersch) [2009 - 2012], “The Potsdam Project: Informationszentrum Plattenbau” (FH Potsdam, zusammen mit dem Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung bzw. dem Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)) [2010 bis 2011] und “myID.privat” (TU Berlin, zusammen mit Fraunhofer FOKUS und der Bundesdruckerei) [2009 bis 2010]

Studium

Studium der Soziologie [1], Psychologie, Publizistik- und Kommunikationswissenschaften im Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften [2], Freie Universität Berlin [3][4]

Diplomarbeit (2005): “Das Imaginäre im Internet” (Note: 1,0)

Promotion (2007): “Digitale Identitäten” (Note: s.c.l.)

Ergänzende Informationen:

[1]: Studiengang ausgezeichnet durch den Wissenschaftsrat
[2]: Fachbereich ausgezeichnet durch Times Higher Education [THE], World of University Ranking 2008
[3]: Universität ausgezeichnet im Rahmen des Exzellenzwettbewerbs des Bundes und der Länder
[4]: Der Exzellenzstatus der Universität wurde 2012 bestätigt

Vorträge, Panels, Podiumsdiskussionen (Auswahl)

Hannover, November 2014

Berlin, Oktober 2014

Köln, Oktober 2014

Bayreuth, September 2014

Stralsund, September 2014

Berlin, September 2014

London, August 2014

Digital Natives und was wir von ihnen lernen. Leben und Handel(n) in der vernetzten Welt. 40. Kongress Deutscher Lokalzeitungen. Berlin, 2014

Social Engineering. AFCEA Cyberwar IV, München, 2014

Sicherheitsforschung jenseits von Gut und Böse. European Media Art Festival. Osnabrück, 2014

Eröffnung des NTF-Workshops “Die Künste und die RAF” im Rahmen der RAF-Ausstellung im Haus der Geschichte in Stuttgart, 2014.

Sociality by Design: Surveillance and Society … in a nutshell? OUT e.V./TU Berlin, 2014.

Ganz sicher: Digitale Sicherheitsforschung mit und ohne Öffentlichkeit. Universität Gießen, 2014.

Sociality by Design. SMI2G, Royal Military Academy, Brüssel, 2014.

Soziologie offener Netze: digital sozial. Keynote, 8. Security Forum. Fachhochschule Brandenburg, 2014.

Informationstag für den ersten EU-Aufruf im Bereich „Sichere Gesellschaften“ (Nationale Kontaktstelle Sicherheitsforschung/VDI/Bundesministerium für Bildung und Forschung). Arbeitsbereichspräsentation. Bonn, 2013.

netz:regeln 2013. Omnipräsenz – Leben und Handeln in der vernetzten Welt. Eine Konferenz des BITKOM und der Heinrich-Böll-Stiftung. Abschlußdiskussion. Berlin, 2013.

netz:regeln 2013

Zusammen mit Rena Tangens (2.v.l.) und Teresa Bücker (2.v.r.) [Credits: Heinrich-Böll-Stiftung]

How to deal with Smart Surveillance. MOSECON Luncheon, Berlin, 2013.

Sociality by Design (OSINT/DHUMINT). Jakob-Kaiser-Stiftung/Bundesverband Sicherheitspolitik an Hochschulen: Internationaler Terrorismus – Bedrohungspotentiale und Gegenstrategien. Königswinter, 2013.

Terrorismus/Extremismus und Fundamentalismus im Wandel. Das Phänomen des “einsamen Wolfs” (‘lone-wolf’): Radikalisierung im Zeitalter der digitalen Gesellschaft. Podiumsdiskussion, 1. Fachtagung und 13. Workshop des Netzwerks Terrorismusforschung e. V., Universität der Künste Berlin, 2013.

Linker Antisemitismus, Lone-Wolf-Terrorismus, Islamistische Radikalisierung – Einzelfälle oder mustererkennungstauglich? 1. Fachtagung und 13. Workshop des Netzwerks Terrorismusforschung e. V., Universität der Künste Berlin, 2013.

Sociality by Design. The Haifa Center for German and European Studies (HCGES) and The Haifa Center for Law and Technology, University of Haifa, 2013.

Gesellschaftliche Dimensionen der Sicherheitsforschung. Arbeitsbereichsrepräsentanz. Berlin, 2013.

Internet und Gesellschaft – die diskrete Revolution. TU Berlin, Lange Nacht der Wissenschaften 2013.

Go and Stop them, But Don’t Tell Anyone that an Algorithm Said To! Monitoring Public Life in Germany. MiT8 – media in transition conference. Massachusetts Institute of Technology (MIT), Cambridge, Mass., 2013.

Imagination und Digitalität – Internetsoziologische Perspektiven des Bildes. Tagung “Euphorie und Angst. Reaktionen auf neue Bildmedien im digitalen Zeitalter.” Kunstgeschichtliches Seminar der Universität Göttingen, 2013.

Digitale Identität – Überschätzter Hype oder Schlüssel zum Erfolg? Femtec Networking Day. Berlin, 2013.

Terrorismus A/D: Wechselwirkungen zwischen analoger und digitaler Sphäre. 12. Workshop des Netzwerks Terrorismusforschung. Berlin, 2013.

Workshop zur Stärkung der Zusammenarbeit zwischen nationaler und europäischer Sicherheitsforschung: Arbeitsbereichspräsentation. Bundesministerium für Bildung und Forschung und Nationale Kontaktstelle Sicherheitsforschung, Brüssel, 2012.

Sozialwissenschaftliche Terrorismusforschung in Deutschland. 11. Workshop des Netzwerks Terrorismusforschung, Universität der Bundeswehr München, 2012.

Auslagerung von Datenbearbeitungen – wer soll wofür die Verantwortung tragen? Paneldiskussion. 17. Symposium on Privacy and Security, Stiftung für Datenschutz und Informationssicherheit, ETH Zürich, 2012.

Vertrauenswürdige Informatik – ein Schlagwort? 17. Symposium on Privacy and Security, Stiftung für Datenschutz und Informationssicherheit, ETH Zürich, 2012.

MEDIA LOUNGE. Hochschule der Medien Stuttgart, 2012.

MEDIA LOUNGE - Hochschule der Medien Stuttgart

Zusammen mit Markus Beckedahl (2.v.l.), Angelika Beer (5.v.l.) und Hans-Jürgen Bucher (3.v.r.) [Credits: Lena Haydt]

Forschungssymposium der Polizei. Arbeitsbereichsrepräsentanz. Deutsche Hochschule der Polizei, Münster, 2012.

14. Potsdamer Begegnungen: Die Internet-Gesellschaft – Verheißung oder Verirrung? Deutsch-Russisches Forum, Potsdam, 2012.

Soziale Auswirkungen einer stillen Revolution: Über den Siegeszug des Digitalen. Tag der Technikwissenschaften der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, Berlin, 2012.

Podiumsdiskussion “Internet und Gesellschaft”. Tag der Technikwissenschaften der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, Berlin, 2012.

Sociality by Design: How Google, Facebook & Co. can reconcile Privacy and Profit. European Identity & Cloud Conference, München, 2012.

Information ohne Grenzen – Internet & Gesellschaft, Magdeburg, 2012.

acatech-Symposium “Internet Privacy“, Berlin, 2012.

Digitale Kultur und Terrorismus: Wie prägt der Terror die digitale Welt – und umgekehrt. 10. Workshop des Netzwerks Terrorismusforschung, Mainz, 2012.

telegraphen_special CeBIT: Homo Digitalis, Hannover, 2012.

My other story. (Un)Mögliche Identitäten. Maximiliansforum, München, 2011.

1st Berlin Symposium on Internet and Society: Workshop “Business Models”, Berlin, 2011.

Online/Offline – Identität im Wandel. politikorange Medienworkshop „Vergessen im Internet“. Besucherzentrum des Bundesministeriums des Innern, Berlin, 2011.

Podiumsdiskussion: Internet und Gesellschaft. Komplexe neue Welt: 3. Studentischer Soziologiekongreß, Berlin, 2011.

Perspektiven digitaler Mobilität. DHBW Ravensburg, 2011.

Durchdigitalisiert: Extrinsische Einwirkungen und die Konsequenzen für die Medienforschung. 4. Berliner Mediensucht-Konferenz, 2011.

Internetsoziologie – Zwischenruf eines neuen Forschungsfeldes. 15. Deutscher Präventionstag Oldenburg, 2011.

The German National Digital ID and its exemplarity for other countries. BO 6: Identity, anonymity & cyber-surveillance @ Cyber-surveillance in Everyday Life: An International Workshop. University of Toronto, 2011 (Proceedings).

Trust Frameworks vs. Government eID Solutions. Panel discussion @ European Identity Conference (EIC) München, 2011.

The German National Digital ID and its exemplarity – the Business perspective. European Identity Conference (EIC) München, 2011.

Internationale Konferenz der Bundeszentrale für politische Bildung „httpasts://digitalmemoryonthenet“, in Kooperation mit der
deutschen Kinemathek und dem Medienpartner 3sat: Diskussion mit Claus Leggewie, Silke M. Schultz und Tina Mendelsohn zum Thema Erinnerung im Internet. Berlin, 2011.

Sicherheitserwartungen des Users aus soziologischer Sicht. a-i3/BSI Symposium des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik und der Arbeitsgruppe Identitätsschutz im Internet an der Ruhr-Universität Bochum: Identitäts- und Datenschutz zwischen Sicherheitsanforderungen und Sicherheitslücken, 2011.

The Potsdam Project: Digitalisierung interdisziplinär gestalten. Vernetzungstage 2011: Wissen schafft Vernetzung: Kooperationen & Mehrwertdienste für Repositorien in vernetzten Umgebungen, Universität Osnabrück, 2011.

Delphi-Runde: Digitale Wissenschaftskommunikation – Drei Generationen der Mediennutzung. Tagung Öffentlichkeit, Medien und Politik – Intellektuelle Debatten und Wissenschaft im Zeitalter digitaler Kommunikation des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen und des Deutschen Historischen Instituts Paris, 2011.

Individuum und Gesellschaft in Zeiten der Digitalisierung. Impulsvortrag im Programmforum “Digitale Gesellschaft” auf Einladung der FDP-Bundestagsfraktion im Deutschen Bundestag, 2011.

5 Jahre in 5 Minuten: Rückblick und Ausblick auf fünf Jahre Internetsoziologie in der Digitalen Klasse. Weihnachtsfeier der Digitalen Klasse am 14. Dezember, Universität der Künste Berlin, 2010.

Urbane Identität und Innovation im digitalen Zeitalter. Convention der Stadtmarketing Austria. Institute of Science and Technology Austria, Maria Gugging/Wien, 2010.

The Potsdam Project. University of Applied Sciences Duesseldorf @ Staatsbibliothek Berlin, 2010.

Communication, Mobilization, Direct Action. (Panel: Researching Terrorism and the Internet 1: A Myriad of Challenges) Terrorism and New Media: Building a Research Network. Dublin City University, 2010.

Digitale Identitäten. Identität 2.0 – Leben im mobilen Zeitalter. eVideo 2.0 an der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Berlin, 2010.

Allgegenwärtige Informations- und Kommunikationstechnologien und ihre sozialen Folgen. Tagung “Chancen nutzen, Risiken minimieren! Unser zukünftiger Umgang mit allgegenwärtigen Informations- und Kommunikationstechnologien” der Evangelischen Akademie Loccum, 2010.

Digitalität und Imagination – Grundlagen für die Analyse einer neuen Epoche. DIGAREC Lectures, Universität Potsdam, 2010.

Digital Life: Chats and Games and their exemplary effects on the identity development and identity analysis of children and adolescents. Hanze University Groningen and University of Applied Sciences Potsdam, 2010.

Medientheorie und Design. Das Forschungsfeld Anonymität und Pseudonymität in Zusammenhang mit der Szenarioentwicklung für den neuen Personalausweis. 3. Forschungsforum der Fakultät Gestaltung, Universität der Künste Berlin, 2009.

Gesellschaftliche Dimensionen der Sicherheitsforschung. Tagung “Kultur – Technik – Überwachung. Alltagspraktiken und Überwachung – Überwachungspraxen im Alltag” im Rahmen des DFG-Projekts Konsum(kontroll)technologien, Universität Hamburg, 2009.

Digitale Identitäten – Theorie und Praxis. Games Convention Leipzig, 2008.

Die Digitale Identität – eine Bestandsaufnahme. Identitycamp an der Hochschule für Künste Bremen, 2008.

Digitale Identitäten. Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften, Freie Universität Berlin, 2007.

Potentiale digitaler Identitäten. 33. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Kassel, 2006.

Identitätshacken in der Praxis – Europäische Perspektiven digitaler Identitätspotentiale. EAST ERH, EGG, Wien, 2006.

Digital identities and the power of hacking. Whatthehack Festival, Liempde/Niederlande, 2005.

From junk to jest – from past to present. Whatthehack Festival, Liempde/Niederlande, 2005.

Verblödung muss nicht sein. berlin05, Berlin, 2005.

Publikationen (Auswahl)

Monographien

Digitale Identitäten. Der Kern digitalen Handelns im Spannungsfeld von Imagination und Realität. CSW-Verlag Winnenden, 2008.

Das Imaginäre im Internet (Gebundene Ausgabe). Freie Universität Berlin (Graue Reihe), Berlin/Los Angeles, 2005.

Herausgeberschaft

Terrorismus A/D (Arbeitstitel)

Ängeslevä, J., Humer, S., Sauter, J.: The Beauty of Thinking. Digital Media Design Yearbook 2008. Beauty of Data & Indie Design. The Berlin University of the Arts. Berlin, 2009.

Weitere Publikationen (peer reviewed und populärwissenschaftlich)

Mediensucht – wieviel Internet ist noch gesund? Über analytische Grundlagen und Herausforderungen der Digitalisierung unserer Lebenswelt (erscheint in 2014)

Leben und Handel(n) in der vernetzten Welt. TRENDS, Juni 2014.

NSA-Affäre: Macht euch wichtig! Golem.de, 5. Juni 2014

Wunsch und Wirklichkeit der Videoüberwachung. Surveillance-Studies.org, 15. April 2014

Rezension: Crime, Security and Surveillance. Surveillance-Studies.org zusammen mit Criminologia, 2. bzw. 4. Januar 2014.

Soziales Hetzwerk. der Freitag, 10. Juni 2013.

Internetsoziologie – Zwischenruf eines neuen Forschungsfeldes. In: Erich Marks & Wiebke Steffen (Hrsg.): Neue Medienwelten – Herausforderungen für die Kriminalprävention? Ausgewählte Beiträge des 16. Deutschen Präventionstages. Forum Verlag Godesberg, 2013. S. 235 – 248.

Being a Chair: “Ich freue mich, Ihnen mitteilen zu können …” vs. “Leider …”. academics.de, 11. Januar 2013.

Die Inklusion der Insider: Soziale Herausforderungen für Nerds und Geeks in der digitalisierten Gesellschaft. In: Ralph Haupter (Hrsg.): Der digitale Dämon. Informations- und Kommunikationstechnologien zwischen Alltag und Ängsten. Redline, 2012.

Sociality by Design: Digitalisierung von Anfang an sicher und sozial gestalten. In: Georg Borges, Jörg Schwenk (Hrsg.): Daten- und Identitätsschutz in Cloud Computing, E-Government und E-Commerce. Springer, 2012.

Die digitale Revolution: Wege von der Fremd- zur Selbstbestimmung. In: von Studnitz, E.-J. (Hg.): Die Internet-Gesellschaft – Verheißung oder Verirrung? 14. Potsdamer Begegnungen, 2012. S. 57 – 61.

Big Brother is Still Watching You. Digitale Sicherheitspolitik: Weit mehr als nur Technik. diskurs.dradio.de – Politik, Medien und Öffentlichkeit in Zeiten der Digitalisierung, 22. August 2012.

Piraten enttäuschen aufgrund von Nerdismus. der Freitag, 9. Juli 2012.

Drei Veranstaltungen, drei Ebenen, eine Perspektive. academics.de, 30. Juni 2012.

Digitalisierung: die stille Revolution. academics.de, 14. Mai 2012.

Der Standortfaktor. academics.de, 6. Mai 2012.

Humer, Stephan G. (2012). Rezension: Nils Zurawski (Hrsg.) (2011). Überwachungspraxen – Praktiken der Überwachung [27 Absätze]. Forum Qualitative Sozialforschung / Forum: Qualitative Social Research, 13(2), Art. 8, http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs120281.

Nerdpolitiker versus Politiknerds: Wie der kräftezehrende Kampf der Milieus im Internet politischen Fortschritt hemmt. diskurs.dradio.de – Politik, Medien und Öffentlichkeit in Zeiten der Digitalisierung, 21. März 2012.

Wes Brot ich ess: über die Käuflichkeit von Forschung und andere Sorgen. academics.de, 29. Februar 2012.

Warum der neue Personalausweis (noch immer) kein Misserfolg ist … der Freitag, 29. Februar 2012.

Kinderfotos im Internet: Chancen und Risiken der Nutzung sozialer Netzwerke in Hinblick auf Fotos und andere Daten von Kindern. In: Das Familienhandbuch des Bayerischen Staatsinstituts für Frühpädagogik, 2. Dezember 2011.

Partizipation statt Polemik: eine Chance für erfolgreiche Politik im digitalen Raum. In: Programm-Magazin der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit. 1/12. S. 3. (Online-Variante)

Anfang falsch, alles falsch: Über das Phänomen falscher Grundannahmen vom digitalen Raum und die daraus resultierenden Probleme. In: Pädagogische Führung – Zeitschrift für Schulleitung und Schulberatung (online), 25. November 2011. (Seit 31. Juli 2012 auch hier erhältlich: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0111-opus-57719)

Sie fehlt: zum fünften Todestag von Gerburg Treusch-Dieter. der Freitag, 19. November 2011.

Digitalität und Imagination: Zwei Elemente eines epochalen Wandels. In: Drews, A., Neitzke, H.-P. (Hg.): Loccumer Protokoll 01/10: Chancen nutzen, Risiken minimieren! Unser zukünftiger Umgang mit allgegenwärtigen Informations- und Kommunikationstechnologien. S. 49 – 75.

Internetsoziologie – Zwischenruf eines neuen Forschungsfeldes. http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-268542, 17. Oktober 2011.

Charme statt Chaos: wie die Piraten nur gewinnen können. der Freitag, 23. September 2011.

30 Jahre CCC: es ist Zeit, endlich erwachsen zu werden. der Freitag, 12. September 2011.

Die beiden trennen Welten: Herr Uhl von der CDU und das Internet. der Freitag, 6. September 2011.

Im Kreis der Ahnungslosen: Identität ist mehr als ein Name. der Freitag, 9. August 2011.

Wissenschaftliches Care-Paket: Google finanziert Internet-Institut. der Freitag, 12. Juli 2011.

Stephan Humer über die “digitale Gesellschaft”. In: der Freitag, Nr. 24, S.11. Berlin, 16. Juni 2011 (Online-Variante)

Lobbyarbeit für das Gute im Internet. In: FORUM. Ausgabe 24. S. 61-63. Saarbrücken, 10. Juni 2011.

Stephan Humer: Internetsoziologie – Zwischenruf eines neuen Forschungsfeldes, in: Kerner, Hans-Jürgen u. Marks, Erich (Hrsg.), Internetdokumentation des Deutschen Präventionstages. Hannover 2011, www.praeventionstag.de/Dokumentation.cms/1363

Hier bin ich Mensch, hier darf ich’s sein: Identitätsarbeit in digitalen Systemen. http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-251482, 23. Mai 2011.

Müssen Daten sparen. Ein Kommentar. In: FORUM, Ausgabe 9. S. 50. Saarbrücken, 25. Februar 2011.

Verdrängungskampf. Ein Kommentar. In: FORUM, Ausgabe 50. S. 98. Saarbrücken, 10. Dezember 2010.

Humer, S., Busche, M.: Telekom fordert Internet für Besserverdienende. In: FORUM, Ausgabe 44. S. 58-59. Saarbrücken, 29. Oktober 2010.

Die Juniorprofessur ist kein PD-Trostpflaster. academics.de, 23. Juni 2010.

Ich habe abgelehnt – Gegen “Venture Labor” in der Wissenschaft. academics.de, 8. Mai 2010.

Ein Konferenzschreck namens Doppel-Q. academics.de, 19. Februar 2010.

Digital Life (2010) (eBook) (Printausgabe: 32 S.)

Die diffizile Gestaltung der digitalen Räume. Der Standard (Sonderausgabe). Wien, 22. Oktober 2009. S. 24.

The Beauty of Thinking. In: Ängeslevä, J., Humer, S., Sauter, J. (Hg.): Digital Media Design Yearbook 2008. Beauty of Data & Indie Design. The Berlin University of the Arts. Berlin, 2009. S. 60 – 65.

Erfolg. academics.de, 17. November 2009.

Hier bin ich Mensch, hier darf ich’s sein: Identitätsarbeit in digitalen Systemen. In: Ternes, Bernd (Hg.), „Menschen“ formen Menschenformen. Zum technologischen Umbau der conditio humana. Berlin, 2009. S. 149 – 159.

Über die Freiheit von der Lehre. academics.de, 21. Juli 2009.

Die Forschung ist frei. academics.de, 6. Juni 2009.

Die Egoshooter aus den Parlamenten. Kommentar zum Thema Politik und Killerspiele im dazugehörigen Dossier, politik-digital.de, Berlin, 2007.

Kunst ohne Ende. Einleitender Text zum Dossier “Digitale Kunst”, politik-digital.de, Berlin, 2007.

Offline und glücklich. Gipfelthemen.de, Berlin, 2007.

Offline und glücklich. Dossier “Wir sind Offliner”, politik-digital.de, Berlin, 2006.

Nie mehr leben ohne Internet. Dossier “Digitale Stellvertreter im Netz”, politik-digital.de, Berlin, 2005.

Nicknames, Avatare, Aliasse: ein Fall für Soziologen. Dossier “Digitale Stellvertreter im Netz”, politik-digital.de, Berlin, 2005.

Der Raumbegriff – Eine Einladung zum Weiterdenken (2004) (eBook)

Das Internet im Film (2001) (eBook)

… sowie mehrere Hundert Beiträge im Rahmen der redaktionellen Tätigkeiten bei GO64 (2003 bis 2006), Onlinekosten.de (2005 bis 2007) und RETRO (Website und Printausgabe; seit 2006).

Dozenturen

Siehe Lehre/Teaching

Gutachter-/Sachverständigentätigkeiten, Expertengremien, Peer Reviews

mobilkom austria: Social Networks in Österreich

mobilkom austria

V.l.n.r.: Dr. Gereon Friederes (Geschäftsführer marketmind), Dr. Hannes Ametsreiter (Vorstandsvorsitzender mobilkom austria & Telekom Austria), Dr. Stephan Humer [mobilkom austria 2009]

Reviewer/Mitglied im Program Committee für zahlreiche Konferenzbeiträge/Papers, u.a. seit 2011 für die Konferenz SocInfo, seit 2012 für die Konferenz AEJMC, 2011 für die Zeitschrift für Soziologie und 2013 für die Hawaii International Conference on System Sciences (HICSS-46)

Experteninterview für die Studie “INTERNET-TSUNAMIS – Politische Massen im digitalen Zeitalter” von xaidialoge und der Europa-Universität Viadrina (PDF)

Forschungs- und Expertenzirkel „Personal Data vs. Economy“ des Institute of Electronic Business e.V. (IEB). Berlin, 2011

Editorial Advisory Board “Virtual Community Participation and Motivation: Cross-Disciplinary Theories“. Swansea University, 2010

Sachverständigengremium zum neuen Personalausweis. Institute of Electronic Business e.v. (IEB), im Auftrag des Bundesinnenministeriums. Berlin, 2010

… sowie in zahlreichen (Prüfungs-)Ausschüssen u.a. an der Universität der Künste Berlin (Internetsoziologie), der Freien Universität Berlin (Sozialwissenschaften und Informatik), der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (Wirtschaftsinformatik), der Fachhochschule Potsdam (Informationswissenschaften) und der Universität Oldenburg (Sozialwissenschaften).

Kooperationen

Insbesondere in Zusammenhang mit Sociality by Design existieren Kooperationen bzw. gemeinsame Projekte mit folgenden wissenschaftlichen Einrichtungen und/oder Vertretern dieser Institutionen:

- Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG), Berlin
- Fraunhofer IOSB, Karlsruhe
- Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Karlsruhe
- Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Informationstechnologierecht und Rechtsinformatik, Universität Passau
- Haifa Center for German and European Studies (HCGES), University of Haifa
- Haifa Center for Law and Technology/Faculty of Law, University of Haifa
- Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft, Berlin

Mitgliedschaften (Auswahl)

Netzwerk Terrorismusforschung e. V. (NTF; Gründungsvorstand)

Deutscher Hochschulverband (DHV)

Association of Internet Researchers (AoIR)

Internet Society (ISOC)

Deutsche Gesellschaft für Informationsfreiheit e.V. (DGIF; Mitgründer)

Arbeitsgruppe Identitätsschutz im Internet (a-i3)

Arbeitskreis Innere Sicherheit (AKIS)

Forschernetzwerk Surveillance Studies

Terrorism and New Media Research Network Dublin

Interviews, Gespräche, Nennungen (Auswahl)

Deutschland

3sat (10.10.2013, 6.5.2013 (1), 6.5.2013 (2), 19.6.2011, 8.4.2011, 28.1.2011)
ARD (24.7.2014)
arte (27.2.2012)
Bayerischer Rundfunk (Mediathek)
Berliner Kurier (12.3.2013, 6.12.2012, 20.10.2012, 25.9.2012)
Brigitte (5/2013)
Bundeszentrale für politische Bildung (zusammen mit 3sat; Interview)
BILD (31.3.2013, 27.10.2012, 2.10.2012)
BZ Berlin (25.3.2013)
Computerwoche (Artikel)
Datenschutz und Datensicherheit, Volume 35, Number 6, 437, DOI: 10.1007/s11623-011-0107-x (PDF)
Deutschlandradio (21.2.2014, 4.2.2014)
DW-TV (24.3.2014, 22.10.2012, 5.3.2012, YouTube, Video)
eBay-Magazin (PDF)
EinsPlus (7.8.2012)
Electronic Arts Magazin für digitale Spielkultur (PDF)
evangelisch.de (24.5.2013)
FOCUS online (Artikel)
Hamburger Morgenpost (12.3.2013, 6.12.2012)
Handelsblatt (16.4.2014, 25.2.2014, 21.2.2014, 28.8.2013, 8.11.2012)
Inforadio (20.3.2013, 12.3.2012)
Kiezbiografien.de (1.7.2012)
Kölncampus (2.11.2010)
Kölner Express (12.3.2013, 6.12.2012)
Kölner Stadtanzeiger: Magazin am Wochenende (28./29.5.2011)
LandesWelle Thüringen (28.10.2010)
Let´s share (4.11.2013)
M94.5 (5.8.2011)
N24 (29.5.2014, 9.5.2014, 7.3.2012, 2.1.2012)
News.de (9.11.2011, 17.11.2010)
n-tv (Artikel)
ÖKO-TEST (Ausgaben 1/2011, 8/2011)
P.M. Magazin (09/2012)
PC-Magazin (14.2.2012)
PC-Welt.de (Artikel)
politikorange (Artikel)
Potsdamer Neueste Nachrichten (24.2.2013)
Pressetext.com (Artikel)
Pro7 (29.5.2014, 9.5.2014)
Radio Andernach (22.5.2012)
Radio Bremen (11.6.2013)
Radio RTL Sachsen (18.8.2009)
rbb (29.4.2014, 1.3.2012)
rockfun24 (30.7.2014)
RTL (2.7.2014, 27.3.2014, 4.6.2013, 4.3.2013, 26.1.2013, 30.8.2011, 15.7.2011, 14.7.2011)
Saarbrücker Zeitung (4.2.2010)
Saarländischer Rundfunk (21.9.2010)
Sat.1 (29.5.2014, 9.5.2014, 16.11.2011, 31.10.2011)
STADTLICHH Magazin, Ausgabe 7 (Artikel bei vocer.org)
Star FM Berlin (25.3.2010)
Stern.de (Artikel)
Stuttgarter Zeitung (Artikel)
Süddeutsche (30.1.2014, Artikel)
Südkurier (21.10.2011)
Südwestrundfunk (10.5.2014, 1.4.2014, 4.7.2013, 2.11.2012, 17.9.2012, 24.4.2012, 21.11.2011, 4.10.2011, 26.8.2011, 9.5.2011, 14.1.2011, 13.1.2011, 8.11.2010, 29.10.2010)
Tagesspiegel (21.3.2014, 23.2.2013, 30.10.2010, 22.11.2009, Artikel)
taz (16.8.2013, 26.7.2012, Artikel 3, Artikel 4)
Telepolis (30.3.2013)
UNICUM (April 2006)
WELT ONLINE (22.6.2012, Artikel)
Weser-Kurier (23.9.2011)
Westdeutscher Rundfunk (27.6.2014, 24.5.2014, 22.2.2014, 8.9.2013, 1.7.2013, 7.7.2012, 3.4.2012, 25.2.2012, 24.9.2011, 15.1.2011, 6.11.2010)
Westdeutsche Zeitung (29.7.2011)
Wissen.de (Artikel)
W&V (36/2012)
Zahnärztliche Mitteilungen 101, Nr. 01, 01.01.2011, S. 80-81 (Artikel)
ZDF (07.11.2013, 10.11.2011, 30.11.2010, 2.11.2010)
ZDF heute.de (17.4.2013, 22.8.2011)
ZDF Hyperland (8.8.2011)
ZEIT Wissen (Ausgabe 1/2011)
Zeus/Der Westen (24.5.2014)

Österreich

economyaustria (Artikel)
Futurezone (29.8.2012, 5.8.2012)
Kurier (Artikel)
ORF (5.4.2011, Artikel)
Die Presse (PDF)
Profil (Artikel)
Salzburger Nachrichten (5.6.2013)
Standard (Artikel)
Wien Heute (Artikel)

Dänemark

Dagbladet Information (20.6.2013, 9.3.2010)

Frankreich

Slate (1.1.2014)

Türkei

Milliyet (Artikel)

International

Monsters & Critics (Artikel)
DW-TV (Video)
DW World (Rumänisch, Russisch, Spanisch, Türkisch)

Weitere Vorhaben (Auswahl)

Gastgeber und Vorstandssprecher, 1. Fachtagung und 13. Workshop, Netzwerk Terrorismusforschung e. V., Berlin 2013

Gastgeber und Moderator, 12. Workshop, Netzwerk Terrorismusforschung, Berlin 2013

(Gast)Autor für zahlreiche Medien, u.a. academics.de (der Initiative von DIE ZEIT und der Zeitschrift Forschung & Lehre des Deutschen Hochschulverbandes; insgesamt seit 2009, seit dem Relaunch in 2012 mit eigenem Blog “Die Digitalisierung der Gesellschaft“), Der Freitag (dort seit 2011 mit dem eigenen Blog “Internetsoziologe“) und Politik Digital

UdK-Koordinator: Global Game Jam Berlin (2011), Global Game Jam/Club Transmediale (2010), DMY ExtendedA MAZE. First Step (2009)

Koordinator Auftritt Zentrum Technik und Gesellschaft (ZTG der TU Berlin) auf der Langen Nacht der Wissenschaften 2010 in Berlin

Chair, DIGAREC-Konferenz “Logik und Struktur des Computerspiels” (im Rahmen des DFG-Forschungsprojekts “Zur Medialität des Computerspiels” an der Universität Potsdam), 2009

… sowie wissenschaftliche Beratungen für Unternehmen, Stiftungen, Verbände, Behörden, Parteien und Vereine.