Consulting

Der “Digitalisierungserklärer” (Samsung) zwischen Facebook und Foucault: Dr. Stephan Humer bietet sozialwissenschaftliche Unterstützung bei der Bewältigung kommunikativer, digitaler und sozial-technischer Herausforderungen, zum Beispiel

– Sicherheitsberatungen und -überprüfungen (bspw. von Prozessen, Abläufen und Konzepten)
– bei gesellschaftlichen und individuellen Fragen zu Privatsphäre, Datenschutz, Identität im digitalen Raum
– im Bereich der Netzkultur
– aber auch zu anwendungsorientierten Fragestellungen wie Social Engineering und Red Teaming.

Er gehört im deutschen Sprachraum zu den am stärksten nachgefragten Analytikern der Digitalisierung unserer Gesellschaft.

Telefon: +49 (0) 176 6719 3413
E-Mail: consulting @ humer.de
Web: http://humer.co/nsulting

  1. Philosophie
  2. Die Frage nach dem “Warum?” …
  3. Social Engineering
  4. Interessiert? Dann sind Sie in bester Gesellschaft!

Philosophie

Frei nach Vilém Flusser: Technik ist zu wichtig, um sie nur Technikern zu überlassen.

Dies soll als Aufruf, nicht als Affront verstanden werden: “Our goal is to come to a language where we can all understand.”

(Ethan Zuckerman, mit eigener Hervorhebung)

Die Frage nach dem “Warum?” …

… ist einfach zu beantworten: “Facebook today is not the same Facebook as yesterday, not just because of Facebook’s decisions [...]. We reshape the space as well. Reconfiguration [...] is sociological and technological.”

(Paul Dourish, mit eigenen Hervorhebungen zit. nach E. Zuckerman)

Gerade im digitalen Bereich ist eine ganzheitliche Betrachtung notwendig, die rechtliche (z.B. “Privacy by Design”) und soziologische Aspekte (z.B. Internetsoziologie/”Sociality by Design”) von Beginn an miteinbezieht, um ein entsprechendes Ergebnis zu erhalten. So entsteht “sozial-technisches Identitätsmanagement” (Tagesspiegel), welches den Menschen in den Mittelpunkt stellt und nicht eine rein maschinelle Problemlösung (die dann ohnehin keine ist).

Social Engineering

Einen Schritt weiter als die Analyse geht Social Engineering. Hier werden nicht mehr nur Fragen beantwortet und Analysen geboten, sondern konkrete Handlungsschritte skizziert, die zum Ziel führen können. Wer nicht nur wissen, sondern gestalten will, bekommt so vielfältige Möglichkeiten aufgezeigt.

Interessiert? Dann sind Sie in bester Gesellschaft!

Die Bandbreite der Kunden reicht von kleinen und mittelständischen Firmen klassischer Branchen über Behörden, Vereine und Organisationen bis zu internationalen Top-Unternehmen aus der digitalen Welt. Aber auch Einzelpersonen können die Beratung erhalten, die sie brauchen.

Haben Sie Fragen? Nehmen Sie Kontakt auf!

Telefon: +49 (0) 176 6719 3413
E-Mail: consulting @ humer.de