RETRO

Die Zukunft der Vergangenheit

Auch heute noch widmet sich Stephan der Hard- und Software, die längst legendär geworden ist: das sind ganz konkret Maschinen aus den 70ern, 80ern und 90ern, die den Menschen die digitale Welt näher brachten und deren Pendants und Nachfolger die Menschheitsgeschichte massgeblich beeinflussten. Da er sein technisches Handwerk von der Pike auf lernte, beherrscht er heute noch zahlreiche Geräte, die viele Mitmenschen gar nicht (mehr) oder nur vom Namen her kennen. Stephan begann im Jahre 1986 mit einem C64 (ist also ein “klassischer” Vertreter der “Generation C64″), stieg einige Jahre später nach etlichen weiteren C64 und C128 auf den Amiga um und blieb somit vor allem den Rechnern der Firma Commodore treu. Heute forscht und lehrt er sowohl im Retrobereich (z.B. im Berliner Computerspielemuseum) als auch im Bereich zeitgenössischer Computersysteme (z.B. in der Digitalen Klasse der Universität der Künste Berlin).

Stephan ist nach vielen Jahren als Programmierer und User seit 2003 auch journalistisch in der digitalen (Retro-)Szene tätig: er war Gründer und Leiter des Ressorts News, Medien und Kultur im erfolgreichen C64-Magazin GO64! und seit der ersten Ausgabe der zuständige Ansprechpartner für die News und den Pressespiegel im Magazin RETRO , dessen Mitbegründer er ist. Für dieses Magazin leistete er viele Jahre als Editor-at-large die wissenschaftliche Beratung (u.a. im Bereich Mediengeschichte) sowie die künstlerisch-szeneorientierte Schlussredaktion. Im Jahre 2006 arbeitete er mit Herausgeber und Autoren am fachlich-künstlerischen Schliff des Buches Commodore Story. Stephan betreut inhaltlich federführend die von ihm initiierte RETRO-Magazin-Website, für die er zusammen mit Anna Black und Enno Coners als Herausgeber fungiert. Seit dem 1. Januar 2013 ist er neben Gründungsverleger Coners auch Herausgeber der RETRO.

Kontakt:

Mail: stephan @ retromagazine.eu (auch RETRO-Presseanfragen)
Telefon: +49 (0) 176 / 67 19 34 13
Twitter: twitter.com/retromagazin
Website: www.retromagazine.eu

RETRO-Interviews (Auswahl):

GIGA TV
Orange 94.0
nerdalert

Digitaler Lebenslauf

Die hier vorgestellten Informationen dienen lediglich der Orientierung und sollen deutlich machen, ab wann welche Erfahrungen mit welchen Systemen gesammelt wurden. Grundsätzlich sind alle Stationen analytisch (und beispielsweise nicht nur aus der Perspektive des regulären Users) bearbeitet worden. Dieser “digitale Lebenslauf” ist als anekdotisch zu betrachten und wird in unregelmäßigen Abständen erweitert bzw. überarbeitet.

Systemerfahrungen

seit 1986:
Commodore C64
Commodore C128
CP/M-80 und CP/M-Plus
GEOS
Windows
Unix sowie “unixoide” Betriebssysteme
seit 1987: Commodore Amiga
seit 1992: Linux
seit 1997: PEN/GEOS (Nokia Communicator)
seit 2001: Symbian (Nokia Communicator)
seit 2009: Android

Netzwerkerfahrungen (digital)

seit 1991: D2-Netz (Mannesmann Mobilfunk)
seit 1992: “Internet” (Mailboxen, WWW, FTP, etc.)

Netzwerkerfahrungen (analog)

seit 1988: C-Netz (analoges Mobilfunknetz)

Aktuelle Retrocomputingsysteme

Commodore Amiga 1000
Commodore C128D (Blechgehäuse) und Laufwerk 1581