Apr

27

Neue Aufgaben an der Fachhochschule Potsdam

Ein Beitrag vom 27. April 2009

Seit dem 20. April 2009 bin ich an der Fachhochschule Potsdam (FHP) verantwortlich für die Koordinierung des hochschuleigenen Scan-to-Web-Services. Die Digitalisierung unserer Welt schreitet voran und macht selbstverständlich vor Büchern, Zeitungen und Zeitschriften nicht halt. Google Books, Search Inside von Amazon und ähnliche Projekte sind sicherlich ausreichend bekannt, so daß ich an dieser Stelle nicht viele technische Worte über das – abgesehen von seiner Dimension – prinzipiell vergleichbare Scan-to-Web-Angebot der FHP verlieren muß. Scan-to-Web ist aber mehr als nur eine digitale Dienstleistung zum Einscannen und Veröffentlichen von Bücherseiten oder Zeitschriften. In den kommenden Monaten soll es darum gehen, eine forschungsorientierte Nutzbarkeit im Allgemeinen und eine individuelle Nutzbarkeit dieser Technik im Besonderen (zum Beispiel für Lehrende, Diplomanden und Praktiker) zu evaluieren. Die Brandenburgische Landesregierung stellt sich der Digitalisierung unseres Kulturguts – an diese Positionierung möchten wir aktiv anknüpfen und die zahlreichen Chancen und Herausforderungen einer webbasierten Digitalisierung evaluieren und dokumentieren sowie konkrete Forschungs-, Projekt und Nutzungsoptionen benennen und starten. Eine der größten Aufgaben wird die Schaffung eines Netzwerks sein, welches interdisziplinäre wie praxisorientierte Kompetenzen zusammenbringt und die epochalen digitalen Herausforderungen offensiv angeht. Wenn Sie Fragen, Ideen, Wünsche oder konkrete Projekt- und/oder Kooperationsideen haben, so stehe ich jederzeit gerne für ein Gespräch zur Verfügung.


Comments

You must be logged in to post a comment.

Mehr Infos über das Buch gibt es hier.