Jul

9

Deutschlandradio Kultur zeigt sehr schön, welch bedeutende Rolle Versicherungen, aber auch die Medien beim Geschäft mit der Angst einnehmen, wie damit Überwachung und Kontrolle (bzw. “Risikominimierung”) der Weg bereitet wird und wie, so mein Eindruck auf Basis der bisher erfolgten Medienanalyse im Rahmen meiner Sicherheitsforschung, tatsächlich zahlreiche “neue Sicherheitsanker” (Bezeichnung im Beitrag) eingeführt werden, nach dem Motto “Weniger berufliche Sicherheit? Dann her mit dem sicheren Wohnen in meiner Gated Community, damit wenigstens noch irgendetwas sicher ist”. (Diese Sicherheitsanker-Diskussion dürfte m.E. übrigens für sensible und umstrittene, besonders durch Irrationalität beeinflußte Bereiche wie Vorratsdatenspeicherung, Videoüberwachung und Waffenbesitz ganz besonders gelten.)


Comments

You must be logged in to post a comment.

Mehr Infos über das Buch gibt es hier.

MOTRA

MOTRA

Netzwerk Terrorismusforschung

NTF e.V.

Dudeismus

Dudeismus