Aug

4

Gesichtserkennung wird in den nächsten Jahren ein immer bedeutenderes Thema, soviel steht fest. Deshalb arbeiten wir, Forscherinnen und Forscher mehrerer Verbundprojekte, intensiv an einer wissenschaftlich fundierten sozialen und rechtlichen Entwicklung dieser Technik, damit nicht nur Wirtschaft oder Politik gewinnen, sondern auch das involvierte Individuum nicht zu kurz kommt. Mein Konzept heißt in diesem Zusammenhang Sociality by Design und lehnt sich damit konkret an Privacy by Design an, eine Form der Technikgestaltung, die rechtliche Aspekte von Beginn an berücksichtigt. In den USA findet bereits eine erste entsprechende Biometriedebatte statt, in Deutschland hingegen fehlt dieser noch der Schwung – doch wir sind bereit dafür. An der Wissenschaft wird ein vernunftorientierter Diskurs deshalb nicht scheitern, davon bin ich überzeugt.


Comments

You must be logged in to post a comment.

Mehr Infos über das Buch gibt es hier.