Jul

5

Spread the word! Wir (Kollegen vom Fraunhofer IOSB und ich) laden ein:

— cut —

Das Fraunhofer IOSB ist das größte Bildverarbeitungsinstitut in Europa und Kooperationspartner der UdK; die Wissenschaftler/innen befassen sich unter anderem mit Videoüberwachung. Konventionelle Systeme stellen bereits einen Eingriff in die Privatsphäre dar. Intelligente, d.h. computerunterstützte Überwachung kann dies noch verstärken. Intelligente Überwachung vermag aber auch die Effizienz und Effektivität von Systemen signifikant steigern – völlig neue Anwendungen sind möglich. Dabei kann die Privatsphäre geschützt und auch ein klarer Nutzen für die Überwachten erzielt werden.

Das IOSB ist deshalb interessiert an Ihrer Meinung zu aktuellen Forschungsarbeiten. Nehmen Sie teil und nutzen Sie ihre Chance, die Zukunft aktiv mitzugestalten!

Ablauf der Befragung:

Anhand eines Demonstrationsaufbaus wird jeweils ein Szenario zur konventionellen Überwachung und zu einem intelligenten System gezeigt, zu dem Sie über einen Fragebogen Feedback geben sollen. Ergänzend werden noch weitere Fragen zu spezifischen Technologien zur Verbesserung des Datenschutzes und der Transparenz gestellt.

Demonstration und Befragung dauern insgesamt ca. eine Stunde und finden in Kooperation mit und in der UdK (Medienhaus, U-Bhf Kleistpark) statt.

Vier Termine stehen zur Auswahl:

Dienstag, 17. Juli, 15 Uhr
Mittwoch, 18. Juli, 11 Uhr
Mittwoch, 18. Juli, 15 Uhr
Donnerstag, 19. Juli, 10 Uhr

Nach der Durchführung der Befragung erhält jede/r Teilnehmer/in eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 20 Euro. Die Ergebnisse fließen wie erwähnt direkt in den Forschungsprozeß mit ein und helfen den Wissenschaftler/innen bei der ganzheitlichen Technikgestaltung.

Bitte bei Interesse verbindlich für einen Termin entscheiden und per E-Mail anmelden (humer @ udk-berlin.de)!

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, so daß eine frühe Anmeldung lohnt. Eine spontane Teilnahmemöglichkeit kann leider NICHT garantiert werden.


Comments

You must be logged in to post a comment.

Mehr Infos über das Buch gibt es hier.