Mrz

11

Es kann gerade bei der Analyse digitaler Phänomene nicht nur um die Inhalte gehen, sondern es erscheint mir absolut unabdingbar, auch die Technik dahinter, sprich: 0 und 1 zu verstehen. Aus diesem Grunde empfehle ich allen Berlinerinnen und Berlinern (und natürlich auch allen Gästen, die sich die Zeit nehmen wollen) folgenden Workshop im kommenden Sommersemester:

„Der im vergangenen Herbst gestartete Z80-Assemblerkurs geht in die zweite Runde! Nach ein paar Wiederholungs- und Auffrischungssitzungen, die neuen Teilnehmern die Möglichkeit geben sollen, Anschluss zu finden, wollen wir uns in diesem Halbjahr intensiver mit der Hardware und Peripherie der Amstrad/Schneider-CPC-Computer auseinandersetzen – von der Soundprogrammierung bis zur Steuerung eines Roboters.“

(Quelle: retromagazine.eu)

Auffrischung ist ein gutes Stichwort – ich bin dabei! Wer macht mit?


Comments

You must be logged in to post a comment.

Mehr Infos über das Buch gibt es hier.